Ausgedruckt von http://teltow-flaeming.city-map.de/city/db/081701091600/pfarrkiche-st-johannis-und-marktturm-in-luckenwalde

Pfarrkiche St. Johannis und Marktturm in Luckenwalde

Bildurheber: city-map Teltow Fläming

Die St. Johanniskirche in Luckenwalde wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet.

Unter Verwendung einer älteren Saalkirche aus Feldsteinen wurde eine zweischiffige Halle von fünf Jochen mit kurzem, in drei Seiten geschlossenen Chor gebaut.

Bildurheber: Stadt Luckenwalde

Laut Ordensregel der Zisterzienser Mönche bekam die Kirche keinen Turm, sondern nur einen kleinen Dachreiter für die Glocken.

Den für ihr heutiges Aussehen entscheidenen Umbau erlebte die Kirche 1901 bis 1903. Bei Restaurierungen fand man im Kircheninneren Reste wertvoller spätgotischer Wand- und Gewölbemalereien. 

Bildurheber: city-map Teltow Fläming



Der Marktturm ist das Wahrzeichen der Stadt Luckenwalde.

Er steht auf dem Marktplatz wenige Meter von der Kirche entfernt. Die ältesten Teile des Turmes stammen aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Seit 1484 dient der Turm der Pfarrkirche St. Johannis als Glockenturm. Er ist 38 Meter hoch.

Der Marktturm ist Anlass des alljährlichen Turmfestes.

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen